Magazin-Rubriken

November 2017

Aktuelle Ausgabe als PDF - November 2017
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

Veranstaltungen

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Frauenkalender mit dem Programm zum Internationalen Frauentag 2017 erschienen

Die aktuelle Ausgabe des Frauenkalenders mit den Terminen für die nächsten Wochen und Monate liegt ab sofort öffentlich aus und kann kostenlos mitgenommen werden. Dies teilt die Gleichstellungsstelle der Stadt mit. Der Kalender bietet wie immer einen facettenreichen Überblick über interessante Veranstaltungen aus den Bereichen Beruf und Praxis, Frau und Gesellschaft sowie Kultur und Freizeit bis Ende Mai 2017.

Ein Schwerpunkt des Kalenders sind die Aktionen und Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag, der am 8. März ist. „In vielen Ländern der Welt müssen Frauen für Rechte kämpfen, die wir in Deutschland heute für selbstverständlich halten“, sagt Monika Hensen-Busch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und ergänzt: „Aber auch bei uns ist noch viel zu tun, bis die Gleichberechtigung von Frauen und Männer Realität geworden ist.“

Aktuelle Forderungen zum Internationalen Frauentag sind etwa die Schließung der Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern, ein Gleichstellungsgesetz mit Frauenquote für die Privatwirtschaft, Ächtung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen, Abbau des Ehegattensplitting, Ausbau von Kindertagesstätten und Ganztagsschulen und ein eigenständiges Aufenthaltsrecht für Frauen, so Hensen-Busch. „Wir brauchen dringend gute und gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingen für Frauen und Männer. Letztlich geht es darum, die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Gesellschaft und Politik umzusetzen.“

In Mönchengladbach werden rund um den 8.März vielfältige Themen aufgegriffen. Die Philippinen sind im Fokus beim Weltgebetstag der Frauen und es wird gefragt: Was ist denn fair? Katholisches Forum, Frauenseelsorge, kfd und der „Kooperationskreis muslimischer Frauen“ veranstalten ein Interreligiöses Frauenfrühstück. Außerdem beim kath. Forum im Programm der Workshop „Das Spiel mit den Geschlechterrollen – ein kreatives Seminar“ Mann/Frau tut das nicht…!

Im BIS läuft am 8.3. der Film: „Suffragette – Taten statt Worte“, passend zum Tag ein geschichtlicher Rückblick zu Frauenrechten und Frauenrechtlerinnen. Zum Thema „Frauen und Arbeit“ gibt es die Veranstaltungen zum Wiedereinstieg von Frauen und die „Pflegemesse 2017“ von Agentur für Arbeit und Jobcenter. Bei den Gewerkschaftsfrauen der IGM werden Arbeitsbedingungen der Frauen in der Bekleidungsindustrie in den Blick genommen, und am Equal Pay Day wird geschlechtergerechte Bezahlung gefordert.

Daneben gibt es weitere Angebote wie „Auszeit Yoga“ oder die Ausstellung Magie der Momente mit Werken von Ora Avital. Im BIS präsentiert die SPD Frauenkabarettgruppe ihr neues Programm: Die Welt ist in Bewegung… und mit ihr FammFatall.

Beim traditionellen Großen Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag von Frauen für Frauen lautet das Motto: „Sexy hexy – wie sexistisch sind wir?“

Weitere Infos im Frauenkalender (Download als PDF) oder unter www.frauenaktionstage-mg.de

Hier sind die Veranstaltungshinweise der Gleichstellungsstelle rund um den Internationalen Frauentag zusammengestellt:

Freitag, 03.03.17, Weltgebetstag „Was ist denn fair?“
Am 03. März 2017 laden wieder Frauen verschiedener Konfessionen in über 170 Ländern zum Gebet ein und setzten so ein sichtbares Zeichen der Solidarität. Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Die Frauen sind Mitglieder unterschiedlicher christlichen Kirchen – Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene. Im Jahr 2017 sind die Philippinen Schwerpunktland des Weltgebetstags. Die Frauen von den Philippinen bereiten den Gottesdienst vor und laden dazu ein, ihre Lebenswirklichkeit kennenzulernen. Rund um den Globus, von Samoa bis Chile, werden dazu Gottesdienste gefeiert – natürlich auch in Mönchengladbach - Informationen zu den Veranstaltungen gibt es in den jeweiligen Pfarren.

Montag, 06.03.17, Wiedereinstiegsberatung, 9:30 -11:30 Uhr
Infoveranstaltung zu Planung des Wiedereinstiegs nach einer Familienphase der Agentur für Arbeit. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Angelika König, informiert über erste Schritte und richtige Planung; die Entwicklung des Arbeitsmarktes; Stellensuche und Bewerbung und stellt die Angebote der Agentur für Arbeit vor.
Ort: Berufsinformationszentrum, Lürriper Str. 56, 41065 MG, Gebühr: keine

IG Metall Frauen Anlässlich des Internationalen Frauentags rufen die Frauen der IG Metall Wirtschaft und Politik dazu auf, mehr für die Gleichstellung von Frauen in der Arbeitswelt zu unternehmen. In diesem Jahr werden die Frauen der IG Metall die Arbeitsbedingungen von Frauen, die in der Bekleidungsindustrie tätig sind, in den Blick nehmen und überraschende Aktionen rund um das Thema durchführen. Bitte auf die Tagespresse achten!

Mittwoch, 08.03.17, 20:30 Uhr, Filmveranstaltung im BIS: Suffragette – Taten statt Worte
Als Suffragetten bezeichnete man Anfang des 20. Jahrhunderts mehr oder weniger organisierte Frauenrechtlerinnen in Großbritannien und den Vereinigten Staaten, die vor allem mit passivem Widerstand, Störungen offizieller Veranstaltungen bis hin zu Hungerstreiks für ein allgemeines Frauenwahlrecht eintraten. Der Film erzählt die Geschichte der Wäscherin Maud (Carey Mulligan), die sich, angeregt durch die Rede der Suffragetten-Anführerin Emmeline Pankhurst (Meryl Streep), mit leidenschaftlichem Einsatz der Bewegung anschließt.
Ort: BIS-Zentrum, Bismarckstr. 97-99, Gebühr: 3,00 €

Freitag, 10.03.17, 19:00 Uhr, Ora Avital, Ausstellung - Magie der Momente- Eröffnung
Unbändige Energie und Expressivität zeichnen die Werke von Ora Avital aus. In der Magie des Moments spielen Materialität und Eigenwert von Gold und Silber eine zentrale Rolle. Teilweise entwickelt die Bildende Künstlerin die Formvorstellungen ihrer Arbeiten aus den Materialien heraus und lässt sie durch Hervorhebung ihrer Eigenschaften deren volle Wirkung entfalten. Die Ausstellung findet vom 10.03.-26.03.17 im EA 71 statt. Sie ist Sa u. So von 12:00-16:00 Uhr sowie nach Vereinbarung (02161 2553613) anzuschauen. Infos. www.co-mg.de
Ort: EA 71, Eickener Straße 71, Gebühr: keine

Samstag, 11.03.17, 10:00 -15:00 Uhr, Auszeit Yoga
Yoga als Weg zu mehr Lebendigkeit und innerem Gleichgewicht im Alltag. Mit vielfältigen Yoga-Übungen(sowohl für Anfängerinnen als auch für Geübte) wird zur Selbstbeobachtung eingeladen. Dabei wird der Körper entspannt, der Geist geklärt und Raum für Ruhe, Gelassenheit und Dankbarkeit geschaffen. „Mitten im Alltag eine kleine Oase“ ein Angebot von Marion Gorzolka, Yogalehrerin und Ingrid Scholz, Frauenseelsorge
Ort: freeflow, Neuhofstr. 16 a, Gebühr: 30,00 €

Sonntag, 12.03.17, 11:00 – 14:00 Uhr, Großes Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag
Traditionell findet am Sonntag, nach dem 08. März, das Große Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag statt. Die Veranstaltung von Frauen für Frauen ist wie immer dreigeteilt: es gibt ein Frühstück, ein inhaltliches Thema und zum Abschluss Kultur. Der inhaltliche Teil der Veranstaltung ist mit der Frage überschrieben: „Sexy hexy – wie sexistisch sind wir?“ Den kulturellen Höhepunkt der Veranstaltung gestalten die Frauen vom Heart Core. Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Eine Spende fürs Frühstück ist erwünscht.
Ort: Paritätisches Zentrum, Friedhofstr. 39, statt, Gebühr: keine

Mittwoch, 15.03.17, 10:00 – 15:00 Uhr, Pflegemesse 2017
Die Pflegebranche bietet jetzt und zukünftig interessante, verantwortungsvolle und sichere Beschäftigungsmöglichkeiten. Deshalb bieten Jobcenter und Agentur für Arbeit auf der „Pflegemesse“ einen Überblick zu: Beschäftigungsmöglichkeiten, Berufsfelder im Bereich Pflege, Arbeitgeber und Bildungsträger, Bewerbungs-Check, Aus-und Weiterbildung sowie Jobs.
Ort: Theater Mönchengladbach, Odenkirchener Str.78, Gebühr: keine

Samstag,18.03.17, 10:00 -12:30 Uhr, Interreligiöses Frauenfrühstück
Vegetarisches Frühstücksbuffet mit Themenaustausch in Workshops und Zeit für Musik und Friedensgebet. Kooperationskreis muslimischer Frauen, Kath.Forum, FBS Rheydt, kfd Regionalverband und Frauenseelsorge MG.
Ort: Haus der Regionen, Bettratherstr. 22, Gebühr: keine

Samstag, 18.03.17, 20:00 Uhr, Die Welt ist in Bewegung… und mit ihr FammFatall
Die SPD Frauenkabarettgruppe aus Mönchengladbach, bestehend aus vier politisch und sozial engagierten Frauen, präsentiert ihr Programm. Lokale, nationale und weltweite Ereignisse treffen auf die geballte Ladung „Frau“. Lustig, nachdenklich, albern, ironisch und mit viel Spaß werden von FammFatall die Tücken des Alltags, Unzulänglichkeiten der eigenen Person und anderer Personen dargestellt. Ganz nach dem Motto: Von A wie Alter, K wie Korruption, über M wie mags bis hin zu W wie Weltfrieden und Z wie Zuwanderung – wir sind vor nix fies! Von Kommunalpolitik bis Weltpolitik wird alles, mitunter bitterböse auf den Punkt gebracht.
Ort: BIS-Zentrum, Bismarckstr. 99. Gebühr: 10,00 € (ermäßigt 8,00 €)

Samstag, 18.03.17, Equal Pay Day
Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen 2017 umsonst arbeiten. Mit dem Equal Pay Day am 18.03.2017 ruft der BPW Germany (Business and Professional Women) den Aktionstag zum zehnten Mal aus. Die vom Statistischen Bundesamt errechneten Bruttostundenlöhne der Frauen betrugen im Jahr 2015 16,20 Euro, während Männer auf 20,59 Euro kamen. Damit liegt die Lohnlücke in Deutschland bei 21 Prozent. Zum Equal Pay Day 2016 fanden mehr als 1.000 Aktionen in ganz Deutschland statt. Als eine Aktion für diesen Tag haben die Frauen des BPW das Tragen einer roten Tasche als Symbol des Protestes gegen Entgeltungleichheit entwickelt. Die rote Tasche steht für rote Zahlen und dafür, dass Frauen weniger in der Tasche haben als Männer. Die Gleichstellungsstelle unterstützt diese Aktion und ruft Frauen dazu auf, auch in Mönchengladbach am 18. März rote Taschen zu tragen. Mehr Infos unter www.equalpayday.de.

Freitag, 24.03.17, 16:00 – 21:00 Uhr,
Frauentag: „Das Spiel mit den Geschlechterrollen – ein kreatives Seminar“ Eine Veranstaltung von Kath. Forum und kfd-Regionalverband MG.
  Haus der Regionen, Bettratherstr. 22, Gebühr: 14,00 €

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …