Magazin-Rubriken

August 2017

Aktuelle Ausgabe als PDF - August 2017
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

Veranstaltungen

< August 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Foto: Kliniken Maria Hilf
Foto: Kliniken Maria Hilf

Bessere Abläufe bei Notfällen

Rettungsdienstfortbildung 2017 in den Kliniken Maria Hilf

Rettungsdienste, Rettungspersonal, Ärzte und die Polizei arbeiten bei Notfällen Hand in Hand. Bei der Rettungsfortbildung 2017 in den Räumlichkeiten der Kliniken Maria Hilf ging es unter der Moderation von Dr. Marc Deußen, Oberarzt für Anästhesie u. Intensivmedizin im Elisabeth Krankenhaus und Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes der Stadt Mönchengladbach, darum, den Ablauf zu optimieren. Mit über 170 Besuchern fand die Veranstaltung sehr großen Zuspruch.

Höhepunkt: Live-Übertragung Koronarinterventionen

Einen Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Live-Übertragung aus dem Herzkatheterlabor. Die Besucher konnten im Veranstaltungsraum zwei Herzkatheteruntersuchungen mit Einbau von Stents durch Dr. med. Dierk Rulands, Oberarzt der Klinik für Kardiologie der Kliniken Maria Hilf, bis ins kleinste Detail verfolgen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Zuschauer zudem von der Tatsache, dass sich der Operateur Dr. Rulands während des Eingriff s auch den live aus dem Forum gestellten Fragen widmete. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Haake erklärte er jeden Handgriff mit seiner Bedeutung und Schwierigkeit. Das Ziel, durch solche Live-Operationen das Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen Notfallmedizinern in der präklinischen Situation und den Ärzten und Pfl egenden im Krankenhaus zu verbessern, wurde voll erreicht.

Foto: Kliniken Maria Hilf
Foto: Kliniken Maria Hilf

Vortrag ECMO von Dr. med. Hendrik Haake

Unmittelbar nach Abschluss der Live-Untersuchung stellte Dr. Haake die intensivmedizinische Technik ECMO vor. Hinter diesen 4 Buchstaben versteckt sich der Begriff „Extrakorporale Membranoxygenierung“. An dieser auch „Herz-Lungen- Maschine“ genannten Technologie wird der kontinuierliche Fortschritt in der Medizin besonders deutlich. Das hochkomplizierte Verfahren ist in manchen Situationen die einzige Überlebenschance für Patienten, deren Herz und Lunge sehr geschwächt oder sogar ausgefallen sind. Professor Dr. Ursula Nestle Rettungsdienstfortbildung 2017 in den Kliniken Maria Hilf

Abschluss: Vortrag Polizei/Rechtsmedizin

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Vortrag von Priv. Doz. Dr. med. Benno Hartung, Facharzt für Rechtsmedizin an der Universität Düsseldorf, über die ärztliche Leichenschau und Besonderheiten, die dabei beachtet werden müssen. Die zum Teil auf den ersten Blick unterhaltsamen Beispiele fataler Fehlentscheidungen über den Status oder die Todesursache einer Person off enbarten, dass eine Wiederholung oder Vertiefung rechtsmedizinischer Inhalte ebenfalls einen sinnvollen Bestandteil der Veranstaltung darstellten.

Krankenhaus St. Franziskus
Viersener Str. 450
41063 Mönchengladbach
Tel. 02161 892-0

Krankenhaus Maria Hilf
Sandradstr. 43
41061 Mönchengladbach
Tel. 02161 358-0

www.mariahilf.de

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …