Magazin-Rubriken

August 2017

Aktuelle Ausgabe als PDF - August 2017
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

Veranstaltungen

< August 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Die Rollbrett-Union bringt Rheydt in Schwung. / Foto: Tanja Kulig
Die Rollbrett-Union bringt Rheydt in Schwung. / Foto: Tanja Kulig

Goodbye Leerstand, Hello Rheydt!

Ab 2. September: Schauzeit 2017

Start-up-Unternehmen, Designer, Künstler und Standorttester erhalten bei der SCHAUZEIT in Rheydt vier Wochen lang die Möglichkeit, ihre Ideen in einem Ladenlokal mit Innenstadtlage zu verwirklichen – mit Aussicht auf Verlängerung. Sie verwandeln die Leerstände in SCHAUZEIT-Standorte mit eigenen Welten, zeigen Unbekanntes und Ungewöhnliches und laden gemeinsam dazu ein, Rheydt zu entdecken und beleben. Interessierte SCHAUZEIT-Aussteller können sich auf www.schauzeit-rheydt.de informieren. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2017.

BELEBUNG DES QUARTIERS

Das Quartiersmanagement Innenstadt Rheydt veranstaltete 2015 erstmals die SCHAUZEIT in Rheydt. Initiatorin und Projektleitung Barbara Schwinges und Quartiersmanager Markus Offermann gelang es 44 Einzelausstellern und teilnehmenden Kollektiven in 15 Leerständen zu zeigen. Auch dieses Jahr versucht das Team des Quartiersmanagements die Eigentümer der Leerstände in der Rheydter Innenstadt für diese geballte Belebung des Quartiers zu gewinnen. Es ermöglicht so der Unternehmer-, Kreativ- und Kulturszene eine große gemeinsame Präsentationsmöglichkeit.

SKATERHALLE IM LADENLOKAL

Ein tolles Beispiel für eine vorübergehende Umnutzung: Im Mai wurde in einem leerstehenden Ladenlokal eine Skatehalle eröff net. Gemeinsam haben sich der Verein Rollbrett Union e. V., ein junger Verein für Skatesportarten, und der Stadtsportbund Mönchengladbach e. V. an den Umbauarbeiten beteiligt. Der „Rollmarkt“ wurde zunächst für sechs Monate in der Hauptstraße 1 eingerichtet. Neben Rampen, die zum freien Skaten einladen, werden Workshops mit unterschiedlichen Themen rund um den Skatesport und für verschiedene Zielgruppen angeboten. Es entstand ein lange vermisster Raum für die Skateszene Mönchengladbachs. Das Projekt steht aber allen off en, die Spaß an dem Angebot im „Rollmarkt“ haben oder einfach mal reinschauen wollen.

Finanziert wird das Projekt durch Fördermittel des Bundes, des Landes und der Stadt Mönchengladbach im Rahmen der Sozialen Stadt Rheydt.

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …