Magazin-Rubriken

Dezember 2017

Aktuelle Ausgabe als PDF - Dezember 2017
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

Veranstaltungen

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Foto: Haaß
Foto: Haaß

Virtuelle Reise durchs Traumbad

Haaß bietet Rundgang mit 3D-Brille

Bei dem Familienunternehmen Haaß – Sanitär und Heizung, mit Firmensitzen in Mönchengladbach und Düsseldorf, können Interessierte jetzt eine Badplanung erstellen lassen und anschließend eine virtuelle Reise durch den zukünftigen Wellnesstempel ihrer Träume unternehmen. Das funktioniert so: Der Kunde setzt im Showroom der Firma eine Virtual-Reality-Brille auf und befindet sich virtuell in seinem neuen Bad. Dort kann er, zum Beispiel, wenn er sich bückt, unter das Waschbecken schauen oder sich unter die neue Dusche stellen, das heißt, der Kunde hat die Möglichkeit, das gesamte neue Badezimmer in Ruhe in Augenschein zu nehmen.

Um das zu erreichen, ist ein Vorgespräch in der Wohnung des Kunden unbedingt notwendig. In diesem Gespräch werden die Gegebenheiten vor Ort vermerkt, der Budgetrahmen festgelegt und die zukünftige Badausstattung gemeinsam geplant. „Mit der neuen Technik ist es möglich, die individuellen Gestaltungswünsche unserer Kunden am Computer passgenau umzusetzen und anschließend dreidimensional erfahrbar zu machen“, erläutert Kathrin de Blois, geborene Haaß, Juniorchefin des 1987 in Mönchengladbach gegründeten Familienunternehmens. Sie betont: „Der zukünftige Badbesitzer erlebt unmittelbar, wie er sich in seinem neuen Bad fühlt, noch bevor seine Vorstellungen bei ihm zu Hause realisiert werden. Wir verwandeln Unsicherheit in Vorfreude!“. Ihr Bruder Bernd Haaß, technischer Leiter bei Haaß, ergänzt: „Wir gehen fest davon aus, dass die virtuelle Realität auch bei Handwerksbetrieben zu etwas ganz Alltäglichem wird. Wir verstehen uns als Betrieb, der seinen Kunden aus der Region moderne Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik liefert.“

Mit der Einführung der Virtual-Reality-Brille macht das Handwerksunternehmen vom Niederrhein den nächsten Schritt der Digitalisierung und unterstreicht damit seine Vorreiterrolle in dieser Hinsicht. Das Familienunternehmen hat in den letzten Jahren sämtliche Abläufe digitalisiert – von der ersten Kundenanfrage mit sofortiger Terminvergabe, über die Auft rags- bzw. Bestellabwicklung beim Handel bis hin zur Abrechnung mit dem Tablet vor Ort beim Kunden. Auch bei der Heizungssuche bzw. dem Heizungstausch bietet das Unternehmen digitale Unterstützung an. Mit Hilfe eines leicht verständlichen digitalen Heizungskonfigurators erhält der Kunde zeitnah ein auf seine Situation und Wünsche abgestimmtes Heizungsangebot.

Haaß Sanitär-Heizung
Dahlener Str. 109-111
41239 Mönchengladbach
www.haass-haustechnik.de

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …