19.01.2024
Aktuelles

Gründungsstipendium NRW wird fortgesetzt: Interessierte können sich bewerben

Das Gründungsstipendium NRW geht in die nächste Runde: Nach dem Startschuss im Januar sind für das erste Halbjahr fünf weitere Jurysitzungen geplant, in denen Gründungswillige oder Jungunternehmerinnen beziehungsweise -unternehmer, deren Gründung nicht länger als ein Jahr zurückliegt, ihre Ideen präsentieren können: am 16. Februar (in der Hochschule Niederrhein), 8. März (online), 12. April (bei der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach), 17. Mai (online) und 14. Juni (online). Das Stipendium richtet sich an Gründerinnen und Gründer, die ihre Geschäftsidee im Bereich zukunftsorientierter Technologien oder innovativer Dienstleistungen in NRW realisieren wollen.

„Interessierte können sich mit ihrer innovativen Idee jederzeit bewerben, indem sie ein Ideenpapier einreichen“, erklärt Lea Kriscio, bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein Ansprechpartnerin rund um das Thema Gründungsstipendium. „Für die nächstmögliche Jurysitzung werden sie in Betracht gezogen und zu einem Pitch eingeladen.“ Können die Ideen die Jury überzeugen, erhalten die Bewerberinnen und Bewerber ein Jahr lang monatlich 1.200 Euro pro Person für ein Team aus bis zu drei Mitgliedern. Außerdem gibt es Unterstützung von erfahrenen Gründungscoaches und die Möglichkeit, sich in der lokalen Gründungsszene zu vernetzen.

Im vergangenen Jahr haben sich 25 Gründungsteams für das Gründungsstipendium beworben. 13 Teams haben eine Förderempfehlung der regionalen Jury unter Vorsitz der IHK erhalten.

Fragen zum Gründungsstipendium NRW beantwortet Lea Kriscio (Tel. 02151 635-336, E-Mail: lea.kriscio@mittlerer-niederrhein.ihk.de). Außerdem sind alle Infos im Internet zu finden: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/25258