14.04.2022
Aktuelles

Jazz am Abteiberg: Maik Krahl Quartett (Do 5. Mai, 20 Uhr)

Trompeten-Jazz der Extraklasse bietet am Donnerstag, 5. Mai, um 20 Uhr das Maik Krahl Quartett im Kaisersaal des Haus Erholung. "Maik Krahl repräsentiert die aktuelle Spitze der deutschen Jazztrompeter seiner Generation. Seine musikalischen Wortmeldungen bereichern mich und lassen mich mit Vorfreude in die Zukunft eines gesamten Genres blicken", lobt Till Brönner seinen ehemaligen Schüler. Beim Konzert in Mönchengladbach hat er Constantin Krahmer (Piano), Jakob Kühnemann (Bass) und Fabian Rösch (Drums) an seiner Seite.

Das Konzert ist Teil der Reihe Jazz am Abteiberg, die der JazzClub Mönchengladbach in Kooperation mit der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mit Unterstützung des städtischen Kulturbüros, der NEW AG und der Stadtsparkasse Mönchengladbach veranstaltet.

Maik Krahl (Jahrgang 1991) absolvierte sein Jazzstudium an der Hochschule für Musik in Dresden und studierte zusätzlich den Master of Music Jazz Improvising Artist an der Folkwang Universität in Essen. Zu seinen wichtigsten Lehrern gehörten Till Brönner, Malte Burba und Ryan Carniaux.

Sein erstes Album Decidophobia erschien 2018 bei Double Moon/ Challenge Records International. Mit seinem Quartett spielt Krahl zahlreiche Konzerte in allen wichtigen Jazzclubs in Deutschland sowie auf Festivals. Sein zweites Album Fraction, auf dem der Saxophonist Seamus Blake als Gast zu hören ist, erschien im Mai 2020 bei Challenge Records International. Außerdem ist Krahl festes Mitglied im Kölner Subway Jazz Orchestra. Darüber hinaus wirkt Krahl als Gastmusiker bei Produktionen und Konzerten der WDR Big Band mit. Des Weiteren gewann er bereits zweimal das Stipendium der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung – zuletzt mit seinem Quartett.

"Maik Krahl versteht es, den Zuhörer auf eine Reise mitzunehmen, die je nach Stück unterschiedliche Bilderwelten beim Zuhörer auslöst. Sein charakteristischer, weicher Sound – an große Vorbilder wie Chet Baker erinnernd – changiert von sanften Klängen hin zu aufregenden Sound-Spielereien mit Delay und Distortion. Nie aber verliert Krahl dabei den Sinn für Musikalität und Melodien", urteilt die Fachpresse. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist Maik Krahl seit 2014 als Dozent an der Offenen Jazz Haus Schule in Köln tätig.

Tickets: Karten können zum Preis von 15 Euro (12 Euro mit Mitglieder des JazzClubs Mönchengladbach e.V.) ab sofort unter der E-Mail-Adresse jazzclub-mg@online.de reserviert werden.

Parkhinweis: Konzertbesucher:innen, die mit dem Auto anreisen, können im Parkhaus "Q-Park Peek & Cloppenburg" an der Krichelstraße 26 parken. Die Einfahrt ist bis 20:30 Uhr, die Ausfahrt rund um die Uhr, möglich (Preis je angefangene Stunde 1,50 Euro).