14.04.2022
Aktuelles

Jazz hoch drei: Offene Session mit Matthias Strucken im BIS-Zentrum

Auch 2022 bietet der Jazz Club Mönchengladbach unterstützt vom städtischen Kulturbüro einmal pro Monat eine Offene Session im BIS-Zentrum für offene Kulturarbeit an der Bismarckstraße 97-99 an. Wechselnde Opener-Bands sorgen mit einem Eröffnungsset für den nötigen Schwung und danach kann jede*r mitmachen und in die Session einsteigen.

Los geht es am Donnerstag, 21. April, um 19:30 Uhr mit der Kölner Band "Jazz hoch drei" von Matthias Strucken (Vibraphon/Gesang), Jan Schneider (Trompete) und Jochen Schaal (Kontrabass).

Die Formation fühlt sich der kammermusikalischen Stilistik und dem Bandsound Nat King Coles verpflichtet, hat diesen Ansatz jedoch in dem Sinne weiterentwickelt, dass sie durch den Einsatz von Trompete, Vibraphon und Kontrabass ein moderneres Klangbild schafft.

Vor allem das Vibraphon verleiht der Band akustisch sowie optisch eine besondere Note und einen einzigartigen Charakter. Auch beim Repertoire spiegelt sich dieses wieder: So reicht die Bandbreite von bekannten Jazzstandards über Latin-Nummern bis hin zu dem ein oder anderen Popstück.

Der Eintritt ist frei. Für die Arbeit des JazzClubs geht ein Hut rum. Einlass 19:00 Uhr.