Eine Gruppe von Menschen, die verschiedene Bilder zum Thema "Diversity" festhalten Eine Gruppe von Menschen, die verschiedene Bilder zum Thema "Diversity" festhalten
Foro: © Sozial Holding
Freiwillige aus dem Sozialen Jahr und dem Bundesfreiwilligendienst setzen ein klares Zeichen für Vielfalt in der Arbeitswelt
29.05.2024
Aktuelles

Junge Freiwillige gestalten Bilder zum Diversity-Tag

"Ich wünsche mir für meine Arbeitswelt, dass ich unabhängig von meinem Namen, meiner Herkunft, meiner Hautfarbe genauso aufgenommen werde wie alle anderen" (Absolventin Freiwilliges Soziales Jahr).

Unter dem Hashtag #StimmefürVielfalt fand gestern (28. Mai) erneut der Diversity-Tag für Vielfalt in der Arbeitswelt statt. Die Sozial-Holding der Stadt Mönchengladbach hat anlässlich des Diversity-Tags 2024 ein klares Statement zu Vielfalt gesetzt. Nach einem Auftakt durch den Geschäftsführer Herrn Wallrafen haben Freiwillige aus dem Sozialen Jahr und dem Bundesfreiwilligendienst ihre Vorstellungen, Wünsche und Erfahrungen zu einer vielfältigen Arbeitswelt künstlerisch auf Leinwänden in Szene gesetzt und präsentiert.

Die 64 bunt gestalteten Leinwände sind im Rahmen einer Seminareinheit zu Diversität in der Bildungs-GmbH der Sozial-Holding entstanden. Nach einer Einführung in Grundlagen zur Herkunft des Begriffs und seiner Bedeutung durch Projektmitarbeiterin Dr. Veronika Kourabas haben Absolvierende des Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD) auf Anregung und Anleitung der Sozialpädagogischen Begleitung Anja Spee ihre Perspektiven auf Diversität künstlerisch in vielfältiger und beeindruckender Weise umgesetzt.

Die Leinwände thematisieren verschiedene Vielfaltsdimensionen wie Geschlecht, soziale Herkunft, Religion und Nationalität. Allen gemeinsam ist der Wunsch nach einem gleichberechtigen, respektvollen und toleranten Umgang miteinander - in der Arbeitswelt und darüber hinaus. Denn die Chance, anders und vielfältig sein zu können, ist in den Augen einer Freiwilligen "etwas Besonderes und man sollte auch stolz darauf sein, dass man einfach anders sein kann und nicht gleich sein muss".

Die Leinwände der Vielfalt schmücken jetzt nicht nur den Konferenzraum der Geschäftsstelle in der Verwaltung der Sozial-Holding. Sie werden als Abdruck auch in den sieben Altenheimen der Sozial-Holding einen dauerhaften Platz einnehmen und so auch ein Symbol für Vielfalt zu den Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort bringen.

Quelle: Stadt Mönchengladbach