Das Plakat der Ausstellung "Galerie bei Nacht" im "Haus der Künste" Das Plakat der Ausstellung "Galerie bei Nacht" im "Haus der Künste"
Foto: © Veranstalter
25.10.2022
Aktuelles

Kunstausstellung in gemütlicher Adventsstimmung

Am 26. November, dem ersten Adventswochenende, wird die neue Ausstellung "Galerie bei Nacht" im "Haus der Künste" eröffnet und steht Besuchern bis zum 11. Dezember offen. Neben der Mitbegründerin des "Haus der Künste", Daniela Löh, stellen die beiden Künstlerinnen Annika Hähnlein und Beate Hähnlein ausgewählte Werke aus. Musikalisch wird Daniel Michels den Abend begleiten, zudem gibt es eine Überraschungskünstlerin aus dem klassischen Bereich. Thematisch setzen sich die drei Malerinnen mit unterschiedlichen gesellschaftskritischen Themen auseinander, hier ist für jeden was dabei.

Die junge Künstlerin Annika Hähnlein stellt erstmals Werke aus ihrer Serie "Männer und Mode" aus. "Für Frauen ist es heutzutage normal, eine Hose zu tragen, doch dies war ein langer gesellschaftlicher Kampf.", so die Künstlerin. Nun sieht sie es als ihre Aufgabe als Frau, ihren Beitrag dazu zu leisten, dass Männer auch frei in ihrer Kleidungs- und Stylingwahl sein können. Dazu porträtiert sie Männer, die die bisherigen Grenzen aufbrechen.

Auch bei Beate Hähnlein stehen Menschen im Mittelpunkt. In ihren Werken setzt sie sich mit der inflationären Selbstdarstellung der heutigen Zeit auseinander. "Haben wir es verlernt, ein Nicht-Lächeln einzuordnen?", fragt sich Beate Hähnlein. Dabei nutzt sie als Motiv bevorzugt ausdrucksstarke Porträts oder ästhetische Aktbilder.

Die dritte Künstlerin Daniela Löh, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten und Künstler Gregor Wosik, das „Haus der Künste“ gegründet hat, ist auch als "5G-Art-Girl" bekannt. Seit 2020 beschäftigt sie sich, wie der Name bereits andeutet, in ihren Werken mit den Auswirkungen der 5-G Strahlung auf Pflanzen. „Welche Auswirkungen Strahlungen auf unsere Pflanzen hat, wissen wir heutzutage noch nicht. Meine 5-G-Pflanzen sind meine Vorstellung, wie sich Pflanzen im Laufe der Zeit verändert könnten.“, erzählt die Künstlerin.

Im "Haus der Künste" ebenfalls bereits bekannt ist der Musiker Daniel Michels, der zusammen mit einem Überraschungsgast den Abend musikalisch begleiten wird. In seinem Portfolio gibt es unterschiedliche Cover von bekannten Songs, aber auch selbst geschriebene Musik. Ein besonderes Herzstück seines Programms ist der Post-Song, nachdem man Lust verspürt, selbst doch noch mal einen Brief zu schreiben.

Der Eintritt ist während der gesamten Ausstellung kostenfrei. Die Vernissage findet am 26. November 2022 von 17 Uhr bis 22 Uhr im „Haus der Künste“ auf der Watelerstraße 2 in 41239 Mönchengladbach statt. Nähere Informationen finden Sie im Netz unter annikahaehnlein.de. Auch über die aktuellen Coronabestimmungen wird dort informiert.