Ludwig Quacken, Elvira Bialas, Dr. Uta Stürtzbecher Gericke, Dr. Paul Schneider, Dr. Carsten Christmann, Burkhard Schröders Ludwig Quacken, Elvira Bialas, Dr. Uta Stürtzbecher Gericke, Dr. Paul Schneider, Dr. Carsten Christmann, Burkhard Schröders
Foto: © Detlef Ilgner
vorne v.l.n.r.: Herr Ludwig Quacken, Aufsichtsratsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung; Frau Elvira Bialas, Hospizleitung St. Christophorus; Dr. Uta Stürtzbecher Gericke, Vorsitzende des Hospiz St. Christophorus; Dr. Paul Schneider, Geschäftsführer der Kliniken Maria Hilf GmbH / hinten v.l.n.r.: Dr. Carsten Christmann, Mitglied der Gesellschafterversammlung der Kliniken Maria Hilf; Burkhard Schröders, stellvertr. Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der St.Franziskus-Stiftung
25.10.2022
Aktuelles

St.Franziskus-Stiftung spendet an Hospiz St. Christophorus

Die St. Franziskus-Stiftung, Träger der Kliniken Maria Hilf, spendet alljährlich einen nennenswerten Betrag an einen lokalen Verein oder eine lokale Institution. Über die dazu satzungsmäßige Verpflichtung hinaus geschieht dies aus sozialer Verantwortung und lokaler Verbundenheit.zu Organisationen, welche sich um das Wohlergehen der Mitbürger bemühen.

In diesem Jahr konnte das Hospiz St. Christophorus auf der Rathausstraße bedacht werden. Ein Scheck in Höhe von, in diesem Jahr sogar 5.000 €, wurde nun durch Mitglieder des Stiftungsvorstandes und der Gesellschafterversammlung sowie der Geschäftsführung der Kliniken Maria Hilf übergeben. Elvira Bialas (Hospizleitung) und Dr.Uta Stürtzbecher Gericke (Vorsitzende des Hospiz St. Christophorus) nahmen diesen im Rahmen einer kleinen, feierlichen Übergabe dankend entgegen.

Anhand der Antwort auf die Nachfrage zur Deckelung der laufenden Kosten des Hospizbetriebs wurden die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten für diese Zuwendung schnell klar. Denn z Bsp. werden Personalkosten nur zu 95% öffentlich refinanziert. Alles Weitere muss aus Spenden bezahlt oder durch den Einsatz von Rücklagen getragen werden.