Oberbürgermeister Felix Heinrichs, Dr. Burkhard Schrammen, Bastian Brusinski und Björn Schlun halten gemeinsam einen riesiegen Vivawest-Schlüssel Oberbürgermeister Felix Heinrichs, Dr. Burkhard Schrammen, Bastian Brusinski und Björn Schlun halten gemeinsam einen riesiegen Vivawest-Schlüssel
Oberbürgermeister Felix Heinrichs übernimmt symbolisch den Schlüssel für 113 neue Wohnungen in Mönchengladbach-Eicken. V.l.n.r.: Architekt Dr. Burkhard Schrammen, Bastian Brusinski (Bereichsleiter Portfoliomanagement/Akquisition von VIVAWEST), Björn Schlun (Geschäftsführer der Lambert SCHLUN GmbH & Co. KG) und Mönchengladbachs Oberbürgermeister Felix Heinrichs.
19.11.2021
Aktuelles

VIVAWEST schafft neuen Wohnraum für Mönchengladbach

113 Wohnungen und Kita fertiggestellt

Mönchengladbach, den 12. November 2021. Zwei Jahre nach der Grundsteinlegung hat Bastian Brusinski, Bereichsleiter Portfoliomanagement/Akquisition von VIVAWEST, heute im Beisein von Mönchengladbachs Oberbürgermeister Felix Heinrichs symbolisch den Schlüssel für 113 neue Wohnungen in Mönchengladbach-Eicken von Björn Schlun, Geschäftsführer der Lambert SCHLUN GmbH & Co. KG, übernommen.

Auf dem Areal der ehemaligen Textilfabrik Kurt Adam an der Schwogenstraße sind neun Mehrfamilienhäuser mit 113 freifinanzierten Wohnungen sowie eine Kindertagesstätte entstanden. Das städtebauliche Konzept sowie die Planung des Neubauprojektes erfolgte durch das renommierte Architekturbüro Schrammen Architekten BDA GmbH & Co. KG aus Mönchengladbach. Die entstandenen Gebäude verfügen über zwei bis vier Geschosse plus Staffelgeschoss. Die Grundrisse der Wohnungen umfassen 1,5 bis 4,5 Zimmer mit 42 bis 133 Quadratmetern Wohnfläche. Alle Wohnungen verfügen über einen großzügigen Balkon oder eine Terrasse. Sie sind barrierearm und hochwertig ausgestattet und stufenlos mit dem Aufzug zu erreichen. Zum Projekt gehören eine Tiefgarage mit 116 Stellplätzen sowie 13 weitere Außenstellplätze.

„Mönchengladbach ist für uns ein attraktiver Standort, den wir gern weiter erschließen möchten. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit der Schlun Baugruppe, dem Architekturbüro Schrammen und der Stadtverwaltung und freuen uns darüber, dass wir den Menschen hier vor Ort mit unserem Quartier neuen und attraktiven Wohnraum in ruhiger und dennoch urbaner Lage anbieten können“, sagte Bastian Brusinski.

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit VIVAWEST einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Stadt leisten und attraktiven Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen schaffen konnten“, sagte Schlun-Geschäftsführer Björn Schlun.

Oberbürgermeister Felix Heinrichs begrüßt die Aktivitäten von VIVAWEST in Mönchengladbach: „Die Schaffung von zeitgemäßem Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen hat für Mönchengladbach einen hohen Stellenwert. Wir sind froh, dass sich VIVAWEST dazu entschieden hat, das Areal der ehemaligen Textilfabrik zu einem modernen Wohnquartier zu entwickeln, denn gerade die Konversion eines innerstädtischen Gewerbegeländes hin zu einem Wohnviertel ist anspruchsvoll. Die Kombination von Mehrfamilienhäusern und einer Kindertagesstätte entspricht vor allem den Bedürfnissen junger Familien.“

Die Vermarktung der Wohnungen hat bereits begonnen. Miet-Interessenten können sich telefonisch unter 0209-380-11000 sowie per Mail unter mieten@vivawest.de melden. Informationen zu weiteren Neubauprojekten finden Sie unter neubau.vivawest.de.

Mit der Fertigstellung an der Schwogenstraße ist der Bestand von VIVAWEST in Mönchengladbach auf rund 280 Wohnungen angewachsen.