14.04.2022
Aktuelles

Welche Ideen zur Smart City gefallen am besten?

Ideen sind nun online einsehbar | Bürgerfeedback ist gefragt

Zusätzlich zu Ideen von Expert*innen und Akteur*innen der Stadt haben sich im Januar die Mönchengladbacher*innen im Rahmen der Bürgerbeteiligung aktiv in die Ideenfindung für das Modellvorhaben Smart City eingebracht. Kreativ diskutiert wurde etwa auf den Marktplätzen in Mönchengladbach und Rheydt, in der Stadtbibliothek oder online. Das Smart City-Team der Stadt hat nun alle Ideen gesichtet, bewertet und teilweise für eine Online-Abstimmung aufbereitet. Seit Samstag, 9. April können Bürger*innen unter www.mitmachen.mg aus einer Vielzahl von Ideen auswählen, welche Ihnen am besten gefallen. Personen ohne Internetzugang können sich vor Ort in der Pop-Up-Bibliothek im Vitus-Center oder in der Stadtteilbibliothek Rheydt melden, um teilzunehmen.

Für das Bürgerfeedback stehen Ideen aus den Kategorien Mobilität, Umwelt und Digitale außerschulische Bildung online. Vorgeschlagen werden unter anderem ein smartes Energiequartier als Energie Lab, ein Repair Café für Second-Hand-Geräte oder auch ein digitaler Bürgerservice für die Radwegeprüfung. "Es liegen viele gute Ideen auf dem Tisch, die wir anhand objektiver Kriterien ausgewertet haben. Bei einigen Ideen brauchen wir nun weitere Unterstützung. Ein Stimmungsbild der Bürgerinnen und Bürger hilft uns bei der Zusammenstellung der Projekte für die Umsetzungsphase, über die der Stadtrat am 15. Juni entscheiden wird", sagt Smart City-Programmleiterin Kira Tillmanns. Die Abstimmung läuft noch bis zum 24. April.

Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen hatte Mönchengladbach 2020 als eine der "Modellprojekte Smart Cities" ausgewählt. Damit stehen insgesamt 15 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung, um den digitalen Wandel in Mönchengladbach voranzutreiben. Alle eingegangenen Ideen wurden vom Smart City-Team gesichtet und anhand vom Stadtrat beschlossener Kriterien bewertet. Die aktuelle Online-Abstimmung hilft dabei, Ideen für die anschließende Umsetzungsphase ab Juli zusammenzustellen. Alle Ideen, weitere Informationen und regelmäßige Einblicke in die Projekte erscheinen auf der Smart-City Seite unter www.smartcity.mg.


Öffnungszeiten der Stadtbibliothek:

Die Pop-Up-Bibliothek im Vitus-Center ist Dienstag bis Freitag von 10-18 Uhr, sowie Samstag von 10-14 Uhr geöffnet.

Die Stadtteilbibliothek Rheydt öffnet Dienstag bis Samstag von 10-18 Uhr.