Dezember 2019

Aktuelle Ausgabe als PDF - Dezember 2019
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv
Foto: © bialasiewicz/123rf.com
Foto: © bialasiewicz/123rf.com

Erstmals Schlaganfall-Selbsthilfegruppe in Mönchengladbach

Am Mittwoch, den 09.10.2019, 17:00 – 18:30 Uhr fällt der Startschuss in den Kliniken Maria Hilf in Mönchengladbach. Zum Auftakt wird von Prof. Dr. med. Carl-Albrecht Haensch, Chefarzt der Klinik für Neurologie und der Stroke unit für Mönchengladbach und Viersen, zu einem offenen Informationsgespräch eingeladen.


Die Akutversorgung des Schlaganfalls in Deutschland ist heute sehr gut. Bundesweit gibt es mehr als 300 zertifizierte Schlaganfall-Stationen (Stroke Units), immer mehr Patienten überleben den Schlaganfall. Nach wie vor ist der Schlaganfall aber der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter. 60 Prozent der Patienten sind auf Therapie, Hilfsmittel oder Pflege angewiesen.

Die Selbsthilfe ist im Kommen, es gibt auch im Internet immer mehr Foren. Großer Nachteil allerdings: Es fehlt der persönliche Kontakt. Er hat schon einen großen Anteil am Erfolg der Selbsthilfe. Der eine Teil ist die Informationsvermittlung, also Fragen wie: Welche Therapie hat dir geholfen? Oder: Wie kann ich dieses Hilfsmittel beantragen? Der andere ist die menschliche, die emotionale Seite. Man trifft dort Menschen, die Ähnliches erlebt haben, die einen verstehen. Gerade solche emotionalen Feinheiten sind online nicht vermittelbar.


Dieser Aufruf richtet sich vor allem an Betroffene von Schlaganfall, die mit ihresgleichen Kontakte knüpfen, sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam Freizeit verbringen wollen. Eine Gruppe in welcher die Mitglieder wissen, wovon sie reden und die Situation des Anderen nachempfinden können. Wir wollen helfen, Menschen zusammenzuführen, die ein gleiches Problem haben und gemeinsam etwas dagegen bzw. dafür unternehmen möchten. Die Selbsthilfegruppe Schlaganfall MG wird überwiegend von Selbst-Betroffenen und deren Angehörigen getragen. In der Selbsthilfeorganisation sind Schlaganfall-Betroffene und Angehörigen gleichermaßen herzlich willkommen. Auch Angehörige von Betroffenen finden bei uns ein weites Feld für ein Engagement in der Selbsthilfe.

Im Anschluss an einen Übersichtsvortrag zum Schlaganfall bleibt Zeit für Fragen und Interessierte ha-ben die Möglichkeit, Kontakt mit der neuen Selbsthilfegruppe aufzunehmen.


Kontakt und nähere Infos:

Karin und Albert Sturm

Telefon 02166 . 99 80 71

E-Mail: ak-sturm@t-online.de

Um Voranmeldung zur Teilnahme wird gebeten

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …