November 2018

Aktuelle Ausgabe als PDF - November 2018
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

Vortrag im Museum Schloss Rheydt über den Jakobsweg

Am 28. Oktober, 11.30 Uhr, findet ein Matinee-Vortrag der Otto von Bylandt-Gesellschaft statt. Referent ist Prof. Dr. Gerd Gellißen.

Der Jakobsweg fasziniert Menschen seit Jahrhunderten. Ein dichtes Netz verschiedener Pilgerwege zieht sich durch ganz Europa. Die meisten Pilgerinnen und Pilger begehen sie in kurzen Teilstrecken im Laufe vieler Jahre. 2700 Kilometer misst der Jakobsweg von Köln bis zu seinem Ziel in Santiago de Compostela im Nordosten Spaniens.

Im Rahmen eines Matinee-Vortrags der Otto von Bylandt-Gesellschaft, der am Sonntag, 28. Oktober, um 11.30 Uhr im Rittersaal des Museums Schloss Rheydt stattfindet, spricht der in Rheydt geborene Professor für Biochemie Dr. Gerd Gellißen über „Wanderung auf dem Jakobsweg von Köln nach Santiago de Compostela“. Er ist den Pilgerweg im Frühjahr und Sommer 2011 in 93 Tagen in einem Stück gewandert, nachdem er den Jakobsweg vorher schon mit dem Fahrrad und auf Teilwanderungen kennengelernt hatte.

Auf der Grundlage seiner Tagebuchaufzeichnungen hat er über seinen Pilgerweg ein Buch mit dem Titel „2700 km Jakobsweg: Eine Wanderung von Koeln bis Santiago de Compostela“ geschrieben. „Sein Buch und die Lesungen daraus haben sein Publikum stets einhellig fasziniert wegen der packenden Schlaglichter auf einzelne Menschen, denen er begegnet ist, wegen seines profunden Wissens über Geschichte, Kunst und religiöse Kulte, wegen seiner plastischen Schilderungen von Pflanzen und Landschaften und vor allem auch wegen seiner mitreißenden Formulierungen“, sagt Dr. Rolf Keuchen, Vorsitzender der Otto von Bylandt-Gesellschaft, des Museumsvereins Schloss Rheydt. Die Gesellschaft richtet die Matinee-Vorträge als Reihe aus.

Der Eintritt zum Matinee-Vortrag ist für Mitglieder kostenfrei, mehr Informationen über die Otto von Bylandt-Gesellschaft gibt es unter www.otto-von-bylandt-gesellschaft.de. Der nächste Matinee-Vortrag findet am Sonntag, 11. November, um 11.30 Uhr im Rittersaal des Museums Schloss Rheydt. Dann beantwortet Dr. Wolfgang Löhr, ehemaliger Leiter des Stadtarchivs in Mönchengladbach, die Frage: „Was hat die Familie Bylandt zu Rheydt mit Malta zu tun?“

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …