Ein großes Greta Logo hängt am Baum aufgehangen Ein großes Greta Logo hängt am Baum aufgehangen
Foto: © Myriam Topel
Greta 2015
01.05.2022
Freizeit

Greta ist zurück

Der Markt der schönen Dinge

Redaktion: Marc Thiele

Die Freude endlich wieder loslegen zu können ist Myriam Topel sprichwörtlich ins strahlende Gesicht geschrieben. Nach 2 Jahren coronabedingter Pause wird es dieses Jahr auch wieder einen Greta-Markt rund um den Schillerplatz im schönen Gründerzeitviertel geben.

Mit dem Claus-Markt im Dezember letzten Jahres war ja bereits beim winterlichen Bruder erfolgreich der Startschuss gefallen.

Mittlerweile sind nahezu alle Standplätze vergeben und peu a peu werden die teilnehmenden Aussteller u.a. über die Facebookseite facebook.com/greta.und.claus vorgestellt. Neben alten Bekannten wird es auch viele neue Standbetreiber*Innen geben.

Ob wir es mit unserer Redaktionsbar diesmal schaffen live vor Ort dabei zu sein, wird sich leider erst nach Drucklegung dieser Ausgabe herausstellen, denn nachdem schon das geplante Debut bei Claus wegen Corona ins Wasser gefallen war, sieht es ganz so aus, als ob wir diesmal Opfer der Lieferkettenproblematik werden. Unsere mobile Bar wird sehr wahrscheinlich nicht fristgerecht geliefert, um noch alle notwendigen, behördlichen Genehmigungen und Überprüfungen vor Greta absolvieren zu können. Daumen drücken bitte, weil Bock haben wir ziemlich großen.

Egal, ob wir nun selber als Aussteller dabei sein können oder nur als Besucher über den Markt der schönen Dinge flanieren und kaufen, was das Zeug hält, wir - und viele Menschen, die wir kennen, freuen sich „wie Bolle“ auf den Greta-Markt 2022, der früher als gewohnt, bereits am 12. Juni stattfinden wird. Also: „Save the Date“ und kommt zahlreich. Es lohnt sich....