Juli 2018

Aktuelle Ausgabe als PDF - Juli 2018
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

Veranstaltungen

< Juli 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Gut ausgestattet: Was braucht die eigene Hausbar (Foto: scusi/123rf.com)
Gut ausgestattet: Was braucht die eigene Hausbar (Foto: scusi/123rf.com)

Gut ausgestattet: Was braucht die eigene Hausbar

Einen guten Cocktail bzw. den ein oder anderen Drink zu genießen, gehört mittlerweile nicht mehr nur zum wochenendlichen Ausgehritual, sondern auch immer mehr zu gemütlichen Abenden mit Freunden zuhause. Was in den 50er-Jahren zum guten Ton gehörte – die eigene Hausbar – kommt langsam wieder en vogue. Ein schöner Trend.

Bevor Sie jetzt aber losrennen und den nächsten Spirituosenladen leerkaufen, möchte ich Ihnen hier einen kleinen Überblick geben, was Sie für eine gute Grundausstattung tatsächlich benötigen.

  • Verschiedene Gläser wie Tumbler, Longdrinkgläser, Weißwein- Rotwein- und Sektgläser,
  • einen (Metall) Shaker mit Barsieb (ich empfehle einen Boston-Shaker)
  • ein Barmaß (Jigger),
  • Barlöffel (Stirrer)
  • und ein gut isolierter Eisbehälter

sind für den ambitionierten Hausbarkeeper die Grundausstattung.

Angebote hierzu gibt es online zu guten Preisen. Außerdem brauchen Sie ein gutes Sortiment an qualitativ hochwertigen, alkoholfreien Getränken (Säfte, Sirup, Tonic, Ginger Ale). Bitte kaufen Sie nicht die billigsten Discounter-Eigenmarken, Sie werden es herausschmecken. Vor allem bei Säften und Tonics sollten Sie auf gute Qualität setzen.

Soweit zu den Zubehör-Basics, aber welche Spirituosen benötigen Sie?

Grundsätzlich sollten Sie sich erst einmal überlegen, was Sie selber am liebsten trinken. Alles was Sie dazu brauchen sollte auf Ihre Einkaufsliste. Im zweiten Schritt schauen Sie was Ihre Freunde gerne trinken, wenn Sie zusammen ausgehen. Hier muss es nicht gleich alles sein aber vielleicht gibt es ja Gemeinsamkeiten.

Zur Grundausstattung einer Bar gehören meiner Meinung nach die folgenden Spirituosen, um eine möglichst breite Palette an Drinks und Cocktails anbieten zu können:

  • Je eine gute Flasche Bourbon und Scotch Single Malt,
  • ein weißer und ein brauner Rum,
  • ein weißer und ein goldener Tequila,
  • ein Vodka,
  • ein Gin,
  • ein Cognac oder Brandy
  • sowie eine Flasche Cachaça.
  • Auch Wermut, Bitter und ein italienischer Bitterlikör gehören in die Bar.
  • Bei Weinen würde ich einen Chardonay oder Grauburgunder sowie einen Merlot empfehlen, damit ist man meistens auf der sicheren Geschmacksseite
  • und einen guten Prosecco oder Cremant (soll es edler sein, einen Champagner).

Natürlich gibt es eine Vielzahl weiterer Spirituosen aber hier geht es ja um die Grundausstattung. Bereits mit diesen Basics können Sie zuhause eine Vielzahl Drinks anzubieten, wie den Caipirinha, den Mojito, einen Long Island Ice Tea, den Klassiker Martini, diverse Sours oder einfach nur einen wirklich guten Gin Tonic.

Eine „Einkaufsliste“ mit Bezugsquellen haben wir für Sie auf hindenburger.de zum Download zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Shoppen und genießen!

Die HINDENBURGER-Einkaufsliste für die eigene Hausbar zum Download

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …