Elephant Gin
01.02.2018
Gin

Elephant London Dry Gin

Aufmerksam geworden bin ich auf den Elephant Gin durch einem Blog, auf dem etwas zum Engagement der Produzenten für den Schutz von Elefanten zu lesen war. Immerhin gehen 15% des Verkaufserlöses an drei Organisationen, die sich dieser Aufgabe verschrieben haben. Aber es geht ja um das Produkt und das ist wirklich ausgezeichnet - im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Elephant Gin hat bereits diverse Auszeichnungen und Medaillen erhalten.

Neben Wacholder bilden 14 Botanicals (Apfel, Ingwer, Pimentbeeren, Orangenschalen, Holunderblüten, Lavendel, Latschenkiefernadeln, Kassiarinde, Orangenschalen, sowie seltene afrikanische Zutaten, wie Affenbrotbaum, Löwenschwanz, Teufelskralle, afrikanisches Wermutkraut und Buchu) die Grundlage für das sehr stimmige Geschmacksprofil dieses Gins. In der Nase ist zuerst der Wacholder sehr dominant, bis dann nach einiger Zeit euch die anderen Botanicals durchkommen. Beim Geschmack ist es jedoch nicht der Wacholder, der im Vordergrund steht, sondern eine komplexe Mischung aus Süße, Fruchtigkeit und auch eine fast schon pfeffrige Würze. Insgesamt ein Gin der absolut überzeugt und für mich in keiner (Haus)Bar fehlen sollte.

Neben dem London Dry Gin gibt es außerdem den Elephant Sloe Gin (35% Vol. ) sowie den Elephant Strength Gin (57% Vol. ) im Produktsortiment.

Rezept: Oasentrunk


Elephant Gin GmbH
Rosenstraße 3
19243 Wittenburg

Tel.: 0 40 / 46 67 67 29

E-Mail: info@elephant-gin.com
Web: de.elephant-gin.com