10 verschiedene Flaschen von Tanqueray Gin Sorten auf weißem Hintergrund 10 verschiedene Flaschen von Tanqueray Gin Sorten auf weißem Hintergrund
Fotos: © Hersteller
Tanqueray
01.09.2020
Gin

Tanqueray - eine Gin-Familie voller neuer Klassiker

Redaktion: Marc Thiele

Die Geschichte des Tanqueray Gins beginnt im Jahr 1830, als Firmengründer Charles Tanqueray im Londoner Stadtteil Bloomsbury eine Destillerie errichtete. Ab 1847 exportierte Tanqueray seinen Gin in die britischen Kolonien. 1898 verschmolz Tanqueray mit Gordon‘s Gin zur Tanqueray Gordon & Co. Die Destillerie in Bloomsbury wurde bei deutschen Luftangriffen 1941 bis auf einen Brennkessel vollständig zerstört. Dieser ist jedoch noch heute in Gebrauch. Heute gehört die Gin-Marke Tanqueray (ebenso wie Gordon‘s) zum weltweit größten Getränke- und Spirituosenkonzern Diageo und wird vorwiegend im schottischen Cameronbridge produziert. Seit der Übernahme durch Diageo wurden unter der Marke Tanqueray regelmäßig - in den letzten Jahren jedoch häufiger - neue Produkte auf den Markt gebracht, darunter sogar der 1989 eingeführte Tanqueray Sterling Vodka.


Tanqueray London Dry Gin

Der Tanqueray London Dry Gin (47,3% Vol.) ist das ursprüngliche Kernprodukt der Marke. Der vielfach ausgezeichnete London Dry Gin braucht für sein ausgewogenes Geschmacksprofil lediglich vier Botanicals - Wacholder, Koriander, Angelika und Süßholz. Ein Klassiker unter den Gins und nicht ohne Grund in jeder gut sortierten Bar zu finden.

Best Serve: Thomas Henry Tonic Water
Garnish: Limettenscheibe oder -zeste
Preis ab 18,99€/l


Tanqueray No. 10 Distilled Gin

Der „edlere“ und wohl bekannteste Gin aus dem Haus Tanqueray ist der im Jahr 2000 auf den Markt gekommene Tanqueray No. 10 Distilled Gin (47,3% Vol.). Schon das neue, stylische Flaschendesign zeigt, dass hier auf hohe Qualität Wert gelegt wird. Ein Eindruck, der sich in der Aromatik und dem Geschmack fortsetzt. Die verwendeten Botanicals, darunter neben Wacholderbeeren u.a. noch Grapefruit, Limette und Kamille sind perfekt aufeinander abgestimmt. Ein Must-Have für jede (Home)Bar.

Best Serve: Fever-Tree Indian
Garnish: Limetten- oder Grapefruitscheibe
Preis ab 28,24€/l


Tanqueray Rangpur Distilled Gin

2006 kam der Tanqueray Rangpur Distilled Gin (41,3% Vol.) auf den Markt, der für Gin-Fans erst einmal eine aromatische Herausforderung war. Zwar ist Wacholder drin, denn sonst wäre es ja kein Gin, aber sowohl in der Nase als auch am Gaumen dominiert die indische Rangpur Limette, die übrigens orange-gelb ist und eher wie eine Mandarine aussieht, aber großartig schmeckt. Der Wacholder jedenfalls geht nahezu unter, womit „nur“ noch das Rangpur-Aroma bleibt und das ist für Old-School-Gin-Fans zu wenig Komplexität. Für Cocktail- oder Gin und Tonic-Fans hingegen ist es eine großartige Abwechslung im Glas, die zudem auch von Haus aus sehr erfrischend ist.

Best Serve: Fever-Tree Indian Tonic
Garnish: Zitronenscheibe oder -zeste
Preis ab 21,51€/l


Tanqueray Flor de Sevilla

Mit dem Tanqueray Flor de Sevilla (41,3% Vol.) wagte Diageo 2018 ein echtes Experiment. Sowohl farblich als auch geschmacklich unterscheidet sich dieser „Sommergin“ von seinen Markengeschwistern. Für den orange-gelben Gin wurde der klassische Tanqueray London Dry Gin mit Sevilla-Bitterorangen und Orangenblüten veredelt. Das Ergebnis ist ein komplexer, gut abgerundeter Gin, der mit kräftigen Aromen von Bitterorangen unterstützt von Wacholder, Koriander und wohl auch Ingwer daher kommt und von einer schweren Süße begleitet wird. Ob die Färbung tatsächlich von den verwendeten Botanicals kommt oder nachgeholfen wurde, ist leider unbekannt.

Best Serve: Schweppes Dry Tonic Water
Garnish: Orangenzeste
Preis ab 21,49€/l


Neben den vier nun etwas detaillierter beschriebenen Gins aus dem Hause Tanqueray gibt es aktuell noch fünf weitere Gins und einen Vodka in der Produktlinie.

Der Tanqueray Malacca Gin (41,3% Vol., ab 23,31€/l) ist die 2013er Neuauflage eines bereits von 2001-2004 vertriebenen Gins nach einem Originalrezept von Charles Tanqueray. Ebenso wie der etwa 2019 als limitierte Edition erschienene Tanqueray Lovage London Dry Gin (47,3% Vol., ab 25,39€/l).

Mit dem Tanqueray Bloomsbury London Dry Gin (47,3% Vol. ab 44,53€/l) werden auch die Freunde eines knallharten Wacholderklassikers auf ihre Kosten kommen, denn dieser hat davon noch eine Extraportion. Mit dem Tanqueray Old Tom Gin (47,3% Vol. ab 64,67€/l), bietet die Produktpalette auch einen Klassiker der gesüßten Gins, wie sie im 18. Jahrhundert in England getrunken wurden.

Das neueste Mitglied der Produktfamilie ist der Tanqueray No. 10 - „The Citrus Heart Edition“ (45,3% Vol. ab 39,87€/l), der erst vor Kurzem auf den Markt gekommen ist. Er soll sich durch einen fruchtigen Zitrusgeschmack auszeichnen, konnte von uns jedoch noch nicht verkostet werden.


Die Tanqueray Klassiker wie den London Dry Gin und den Tanqueray No. 10 findet man in nahezu jedem Standard-Gin-Sortiment im Einzelhandel, oft auch zu günstigen Aktionspreisen. Für alle anderen Tanquerayprodukte muss man den gut sortierten Facheinzelhandel aufsuchen, manche wird man auch meistens nur online bekommen (z.B. Tanqueray Old Tom Gin oder Tanqueray Bloomsbury London Dry Gin).

Mögliche Bezugsquellen in Mönchengladbach:
Edeka Endt Nordpark, Trinkgut Kefenbaum Rheydt, KULT+GENUSS Rheydt, Dürselen Rheydt