Dezember 2019

Aktuelle Ausgabe als PDF - Dezember 2019
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

Das Modell der Immobilienverrentung

Expertenrat vom Immobilien-Profi

Das Eigenheim verkaufen, darin wohnen bleiben und monatlich Geld bekommen: Das Modell der Verrentung scheint attraktiv. Läuft es allerdings schlecht, steht man im Alter ohne Haus und Vermögen da. Was zu beachten ist.

Das eigene Haus zu Geld machen – und trotzdem darin wohnen bleiben. Genau das ist mit der Verrentung der Immobilie möglich. Das Prinzip: Hausbesitzer verkaufen Ihr Eigenheim mit einem Preisabschlag und bekommen vom Käufer im Gegenzug eine Leibrente und das Recht, weiter in Ihrem Haus zu leben. Insbesondere für ältere Leute scheint es attraktiv, birgt allerdings auch Fallen.

Eine der Fallen sind beispielsweise Befristungen. Man sollte immer ein Lebenslanges Wohnrecht und eine Lebenslange Rente anstreben – ob die Käufer darauf eingehen, ist eine andere Frage. Aber auch andere Konditionen im Vertrag können Nachteile bringen. Hat zum Beispiel der Käufer die Pflicht zur regelmäßigen Instandhaltung der Immobilie, dann wird er diese Kosten in die Kalkulation einfließen lassen. Kaufpreis und somit die Rente des Verkäufers reduzieren sich entsprechend. Jeder muss abwägen, ob man diesen Kompromiss eingehen möchte, um weiterhin im geliebten Zuhause zu wohnen. Wirtschaftlich gesehen ist die Immobilienverrentung selten die beste Lösung.

G. Obrock Immobilien- u- Finanzierungsvermittlung gmbh
Viersener str. 48
41061 Mönchengladbach
Tel.: 02161 . 2 47 59 -0
info@obrock.de
www.obrock.de

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …