November 2019

Aktuelle Ausgabe als PDF - November 2019
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv
Das Team vom Café Kosmo auf der Bahnhofstraße 34. Foto: © Stefan Völker
Das Team vom Café Kosmo auf der Bahnhofstraße 34. Foto: © Stefan Völker

Die Schauzeit2019 belebt das Quartier

Vor knapp zwei Wochen hat die diesjährige SCHAUZEIT in Rheydt begonnen. Mit ihr startete eine spannende Entdeckungsreise durch Rheydt, welche noch lange kein Ende in Sicht hat. Unter dem Motto „Bereit für Rheydt! Dein Trip in Hugos Heimat“ bietet das Event noch bis zum 12.10.19 die Chance den Stadtteil mit Blick auf die schönen Ecken neu kennenzulernen. Denn Rheydt ist aus vielen großen und kleinen Gründen eine Reise wert!

Liebevoll eingerichtete Pop-Up Stores bespielen Leerstände, Ausstellungen und Galerien werten zuvor verlassene Orte auf und Aktionen, Workshops und Führungen beleben das tägliche Leben im Quartier. Insgesamt werden im Rahmen des Projektes 19 verschiedene Standorte von insgesamt 28 Akteuren bespielt. Die Aussteller und Quartiersakteure bieten insgesamt über 100 Veranstaltungen und Events im Rahmen der diesjährigen SCHAUZEIT an. Die SCHAUZEIT lädt also dazu ein in den kleinen und großen Stores auf Shoppingtour zu gehen, dabei auch das ein oder andere Geschenk zu finden oder auch neues zu entdecken. Wer sich auf eine SCHAUZEIT-Reise begeben möchte, kann sich online auf der Homepage oder vor Ort in der SCHAUZEIT-Zentrale (Am Neumarkt 11/Ecke Stresemannstr.) einen City-Guide abholen. Dieser informiert über alle Standorte, sowie die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten des Quartiers. Die Schauzeit 2019, organisiert durch das Quartiersmanagement Rheydt, des SKM Rheydt e.V., bringt mit Pop-Up Stores, Ausstellungs-Orten, Aktionen und Akteuren neues Leben in den Stadtteil.

Yogakissen, handgefärbte Wolle und mehr gibt es bei Fadenfreunde. Foto: © Stefan Völker
Yogakissen, handgefärbte Wolle und mehr gibt es bei Fadenfreunde. Foto: © Stefan Völker

Pop-Up Stores und Ausstellungen

Hinter den 19 Standorten und 28 Akteuren verbergen sich unterschiedlichste Belebungen der Leerstände und Orte. Von einem veganen Café, über Möbel und Wohnaccessoires bis hin zum Fotostudio ist von allem etwas dabei. Die Schauzeit bietet für alle Neugierigen eine Taschenmanufaktur, einen Pop-Up Store für Street- wear- und Schmuckdesign, ein Lerncenter, eine Naturschutzstation sowie verschiedene Kunst- ausstellungen, dazu zählen auch eine 3D-Illusion und verschiedene Schaufensterausstellungen. Eine ideale Voraussetzung für die Entdeckungsreise in Hugos Heimat – Rheydt!

Bahnhofstraße

Zum ersten Mal mit dabei ist in diesem Jahr ein veganes Café - das Café „Kosmo“ auf der Bahnhofstraße 34. Hier zeigen sich auch bereits die ersten Erfolge der SCHAUZEIT, denn es steht bereits fest, dass das Café für ein ganzes Jahr erhalten bleiben wird.

Limitenstraße/Stresemannstraße

Wer auf der Suche nach etwas Neuem für den Kleiderschrank, Schmuck oder Inneneinrichtung ist, kommt in der SCHAUZEIT ebenso auf seine Kosten. Morphosa Home bietet z.B. auf der Limitenstraße 58 tolle Möbel und Wohnaccessoires an. Auf der Stresemannstraße 77 zeigen die „Fadenfreunde“ ihre detailverliebten, handgefertigten Yogakissen und Jeanstaschen, sowie handgefärbte Wolle vor Ort. In unmittelbarer Nähe ist eine Ausstellung von Josef Reidmacher und Theo Held zu entdecken und Marion Bartel bietet ein paar Häuser weiter auf der Limitenstraße 27 Magnetschmuck und Accessoires an.

Marktstraße Auch auf der Marktstraße sind zwei weitere tolle Orte zu finden. Mit dem Trio Uschi De Luxe, manufaktur B und Spochtsfrau gibt es Streetwear- und Schmuckdesign, sowie viele kleine Accessoires an einem Ort zu entdecken. Direkt nebenan auf der Marktstraße 5 zeigt „sh. By Sophie in ihrem liebevoll eingerichteten Pop-Up Store ihre handgefertigten Taschen und Accessoires.

Möbel und Wohnaccessoires gibt es bei Morphosa. Foto: © Stefan Völker
Möbel und Wohnaccessoires gibt es bei Morphosa. Foto: © Stefan Völker

Rheydt Galerie / Stresemannstraße

Mit Djakeska hat ein Modeatelier in der Rheydt Galerie (im Erdgeschoss) seinen Platz gefunden, direkt nebenan präsentiert „Lieblingsfotos“ sein Fotostudio und wiederum daneben das Lerncenter „Kumon“ seine Lernmethode. In der ersten Etage der Rheydt Galerie zeigt sich das Kollektiv „TiGrant meets Galerie EGALITÉ“ mit einer Kunstausstellung der Künstler Tigran Aloian, Grant Karoglanyan, Wally Lück, Gregor Wosik und Julien Kempkens. Außerdem zeigen Dirk Danzig und Josef Strömer ihre künstlerischen Werke in einem Ladenlokal im Erdgeschoss der Rheydt Galerie. Es gibt es also einiges zu entdecken!

Am Neumarkt

Auch zum ersten Mal dabei ist die Naturschutzstation Haus Wildenrath e.V., welche über ihre Arbeit informiert und mit einem großen Programm zum Thema Umwelt-(schutz) auf spannende Art und Weise Aufklärungsarbeit leistet. Maria-Lenssen-Garten

Auch sind in diesem Jahr nicht nur Pop-Up Stores mit dabei, sondern durch Ausstellungen belebte Orte. Z.B ist im Pavillon des Maria-Lenssen-Garten eine Schaufensterausstellung des Düsseldorfer Künstlers Martin Steiner zu sehen. Ein paar Meter weiter wird auf einer 3D-Illusion von Gregor Wosik am Bauzaun die alte Gärtnerei wieder wie neu aufleben lassen.

Friedrich-Ebert-Straße/Hauptstraße

Auf der Friedrich-Ebert-Str. 55 ist die Galerie von Heike Barbara Litt zu finden. Sie kombiniert Kunstausstellungen mit Kunstkursen für Kinder und Jugendliche. Wer noch ein Stückchen weiter auf die Hauptstraße entlang geht, findet bei der Hausnummer 16 eine Schaufensterausstellung zu Ehren von Hugo Junkers. Mit Hugo ist nämlich der ehemalige Erfinder und Entdecker, sowie Ehrenbürger der Stadt Rheydt – Hugo Junkers - gemeint. Und auch an der Ecke Mühlenstraße/Brucknerallee verbirgt sich hinter den Fenstern der ehemaligen Apotheke eine Schaufensterausstellung zu einer Kollektion der Modeschule „Maria-Lenssen Berufskolleg“. Ab Oktober wird es dann eine neue Ausstellung zu sehen geben, und zwar die Ergebnisse in Form einer Polaroidausstellung des Instawalks von „MG anders sehen“.

Kunstausstellungen. Foto: © Stefan Völker
Kunstausstellungen. Foto: © Stefan Völker

Veranstaltungen und Aktionen

Im Rahmen der SCHAUZEIT werden insgesamt mehr als 100 Veranstaltungen, Aktionen und Workshops von SCHAUZEIT-Standorten, sowie lokalen Akteuren im Rheydter Zentrum angeboten. Von Instawalk, über Fledermausführung, bis hin zum Näh- und Spinnworkshop ist für alle etwas dabei. Das große Programm ist online einzusehen.

Öffnungszeiten und Informationen:

Wer sich über alle Standorte informieren möchte kann dies entweder online unter: www.schauzeit-rheydt.de oder auch vor Ort in der SCHAUZEIT- Zentrale (Am Neumarkt 11/ Ecke Stresemannstraße) zu den folgenden Öffnungszeiten:

Mi-Fr: 11-18 Uhr und Sa: 11-15 Uhr

Weitere Informationen gibt es immer unter:

Facebook: @schauzeitrheydt
Instagram: schauzeit_rheydt

Alle Details und weiteren Informationen gibt es unter: https://schauzeit-rheydt.de/programm/

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …