November 2019

Aktuelle Ausgabe als PDF - November 2019
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv
Die Produzenten und der Cast von „Wir sind Borussia“ freuen sich auf den Start der Revue in der RED BOX am Sparkassenpark. Foto: © Tobias Wessler
Die Produzenten und der Cast von „Wir sind Borussia“ freuen sich auf den Start der Revue in der RED BOX am Sparkassenpark. Foto: © Tobias Wessler

Wir sind Borussia!

Proben für die Borussia-Revue in der RED BOX haben begonnen

Exakt fünf Wochen vor der Premiere am 4. Oktober haben die Proben für die neuaufgelegte Borussia-Revue „Wir sind Borussia“ von Tobias Wessler und Martin Maier- Bode in der RED BOX begonnen. Bei der ersten Leseprobe begrüßte das Produzenten-Duo alle elf Schauspieler vor Ort - den umfangreichen Cast ergänzen sechs Tänzerinnen, fünf Musiker sowie eine Crew von Veranstaltungstechnikern, die gemeinsam in den nächsten Wochen intensiv das aufwendige Programm einstudieren werden, um das Premierenpublikum restlos zu begeistern. Zum Probenbeginn ergab sich die Gelegenheit für ein Interview mit den beiden Produzenten Tobias Wessler und Martin Maier-Bode.

Die Borussia-Revue kommt mit neuem Cast nach Hause in den Nordpark:

Die Premiere von „Wir sind Borussia“ am 4. Oktober in der RED BOX steht vor der Tür und die Proben sind in vollem Gange. Bei der Zusammenstellung des neuen Casts haben es Regisseur Martin Maier-Bode und Produzent Tobias Wessler geschafft, jeden einzelnen Charakter mit einem ihrer Wunsch-Darsteller besetzen zu können, was beide frohlocken lässt: Der Cast könnte besser nicht sein.“

Zum Inhalt des Stücks: Der Borussia-Fanclub „Fohlen Forever 1975“ trifft sich regelmäßig im Vereinslokal „Borussia-Klause“. Zu deren Leidwesen taucht dort aber auch regelmäßig Horst Wilnowski auf, seines Zeichens eingefleischter FC-Fan. Als die Fohlenfans erfahren, dass vor dem Derby gegen den 1.FC Köln deren Geißbock Hennes ausgerechnet auf Horsts Wiese grast, beschließen die Gladbacher, das Maskottchen bis zum Spiel zu entführen. Dass sich zu allem Überfluss Thomas, der Sohn des Fohlen-Forever-Präsidenten Siggi, in die Tochter von Horst verliebt, macht die Angelegenheit nicht einfacher.

„Wir sind Borussia“ ist eine rasante Mischung aus Romeo & Julia sowie der Westside-Story, garniert mit dem einschlägigen Liedgut der Borussia und den begleitenden Einschätzungen des legendärsten Moderatorenpaares des deutschen Fußballs: Günter Netzer und Gerhard Delling. Ein humorvoller Abend ganz im Zeichen der Raute!

Das Ensemble gewährt einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und erzählt, was es mit dem Fußball und der Borussia verbindet und beschreibt die Herausforderung der Rollen. Ob es die Erinnerung an die Euphorie des ersten Fußballspiels ist, die Enttäuschung nach der ersten Niederlage oder einfach die Faszination am Fan-Dasein: jedes Cast-Mitglied hat seine persönliche Verbindung zur Borussia und freut sich, die Fans bei der Premiere am 4. Oktober in der RED BOX Mönchengladbach an der Achterbahn der Gefühle teilhaben zu lassen.

Der Herrencast: „Oben: Jens Kipper, Sven Post; Unten: Dirk Witthuhn, Nils Kretschmer, Dennis Prang“. Foto: © Tobias Wessler

 

 

Interview

Ab sofort wird „Wir sind Borussia“ in der RED BOX aufgeführt. Wie kam es zu dem Kontakt und warum ist die Location ideal für das Stück?“

Wessler: Nachdem klar wurde, dass das Theater Krefeld / Mönchengladbach aus Struktur bedingten Gründen das Stück nicht mehr in der Häufigkeit spielen kann, haben wir die Möglichkeiten ausgelotet, wo wir das Stück sonst noch spielen können. Und so kamen wir auf den Ort - das ehemalige TiN - für den es eigentlich mal gedacht war. Es ist jetzt sozusagen zu Hause im Nordpark im Herz der Borussia angekommen.

Das Stück war in den letzten Jahren stets ausverkauft - eine wirkliche Erfolgsgeschichte. Wann genau ist das Stück entstanden und wie kam es zu der Idee, das Thema Fußball / Borussia in einer Revue zu verarbeiten?

Wessler: Die Idee zu einem Stück über Borussia drängte sich mir durch die direkte Nähe zum Stadion einfach auf. Für mich war auch von Anfang an klar, dass es eine einzigartige Liebeserklärung an den Club und seine Fans werden sollte. Die zentrale Rolle in unserem Stück spielt ein Fanclub - daran sind im Grunde mein damaliger Nachbar und sein Fanclub schuld. Bei denen habe ich erlebt, was „Fan-Sein“ wirklich bedeutet. Er ist Mitglied in einem ganz kleinen Fanclub, fährt zu jedem Auswärtsspiel und als die Borussia Champions-League gespielt hat, hat er mit anderen Fanclubs zusammen ein Flugzeug gechartert- ohne zu wissen, wo es hingehen würde. Da wurde mir klar, dass ich noch nie ein echter Fan war, sondern allenfalls Sympathisant.“

Maier-Bode: Das Thema hat mich sofort begeistert, als Tobias mich ins Boot geholt hat. Ich habe elf Jahre mit meinem Kollegen Jens Neutag ein Fußballkabarett-Programm gespielt, liebe den verrückten Sport und seine Fans. Ich habe mich dann gleich an eine mögliche Struktur gesetzt und drauf los dialogisiert.“ Was gibt es jetzt für Neuerungen. wo liegen die Herausforderungen in einer neuen Spielstätte ohne Theaterabonnenten und wie sehr fiebert Ihr dem 4. Oktober entgegen?

Maier-Bode: Wir arbeiten in das Stück natürlich immer die neuesten Ereignisse bei der Borussia ein, also auch für die Premiere in der RED BOX. Neu ist sicherlich die Bühnensituation: Aufgrund der neuen Breite kommen wir mit deutlich weniger Umbauten aus und können den Focus noch mehr auf die Showelemente legen.

Wessler: Die größte Herausforderung liegt natürlich in erster Linie darin, dass wir in der neuen Spielstätte nicht subventioniert werden und es sich allein durch die Einnahmen rechnen muss. Insofern freue ich mich natürlich, wenn das Stück auch hier ein Erfolg wird und uns viele Besucher die Bude einrennen.“

Für wen ist diese Show konzipiert?

Wessler: Natürlich haben wir in erster Linie an die Fans gedacht. Aber die Erfahrung hat uns gezeigt, dass unheimlich viele Zuschauer ohne Fußballbezug das Theater genauso euphorisch und glücklich verlassen haben, wie die Fans. Meine Schwester zum Beispiel, die sich überhaupt nicht für Fußball interessiert, hat diese Aufführung häufiger gesehen, als jedes andere Stück von mir, da war ich schon etwas überrascht. Was mich aber man meisten gefreut hat, ist, dass es uns gelungen ist, einen Abend zu schaffen, an dem die ganze Familie ihre Freude hat. Wir haben Großeltern mit ihren Kindern und Enkeln in die Show kommen sehen und das ist großartig.

Die Proben haben gerade begonnen. Wie groß ist der Cast mit Darstellern, Musikern und Tänzerinnen? Wie viele Probentage habt Ihr insgesamt angesetzt?

Maier-Bode: Wir haben elf Schauspieler und Sänger, sechs Tänzerinnen und die fünfköpfige „Wir-sind- Borussia-Band“ um Willi Haselbeck. Wir proben innerhalb der nächsten fünf Wochen an über 40 Terminen - übrigens nicht nur in der RED BOX, sondern zum Teil auch parallel in Krefeld und Düsseldorf. Dazu haben wir natürlich noch ein starkes Team mit unseren Choreographen, Bühnenbauern und Technikern, die alle hinter den Kulissen mitarbeiten.“

Wie hat sich der Cast verändert, kommen denn viele hier aus der Region und tragen selbst die Raute im Herzen?“

Wessler: Da wir natürlich nicht auf das Ensemble des Stadttheaters zurückgreifen können, sind wir sehr glücklich, für jede Position eine absolut gleichwertige Besetzung gefunden zu haben. Alle, die unser tolles Ensemble im Theater geliebt haben, werden ganz sicher auch die neue Truppe fest in ihr Herz schließen.

Maier-Bode: In einem Theaterensemble ist es fast wie in einer Profi-Fußballmannschaft: die Darsteller kommen aus aller Herren Länder - unsere bisherige Hauptdarstellerin kam ursprünglich aus Tirol und kannte die Borussia höchstens vom Hörensagen. Unser jetziger Cast kommt zum großen Teil vom Niederrhein und ist mit der Borussia groß geworden. Ich glaube, das wird sich noch einmal besonders auf der Bühne auswirken.“ Worauf können sich Eure Besucher noch freuen?

Maier-Bode: Wie Tobias eben schon sagte, unser Abend ist etwas für die ganze Familie. Das wird durch das Rahmenprogramm noch verstärkt. Schon 90 Minuten vor unserem Anpfiff öffnen sich die Tore der RED BOX und die Besucher werden auf den Abend eingeschworen: mit Torwandschießen, tollen Gästen und Borussia-Quiz - es wird ein super Rundum-Programm geboten!

Was wünscht Ihr Euch als Schlagzeile am Tag nach der Premiere?

Wessler: Die Borussia Revue ist mit Jubel und Begeisterung im Nordpark angekommen.“

Maier-Bode: Ich wünsche mir vor allem ein Publikum, das nach dem Abend sagt: „Da gehe ich noch mal rein!“

Foto: © Tobias Wessler
Foto: © Tobias Wessler

Termine
Premiere: Freitag, der 04. Oktober 2019

Fr., 25. Oktober 2019, Sa., 26. Oktober 2019
Fr., 22. November 2019, Sa., 23. November 2019
So., 29. Dezember 2019, Mo., 30. Dezember 2019
Fr., 03. Januar 2020, Sa., 04. Januar 2020

Tickets
gibt es online ab 29.90 Euro zzgl. Servicegebühr unter www.redbox-mg.de. bei „Hall of Tickets“ (Alter Markt, MG) und bei allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen.

 

 

 

Der Damencast: Links: Franziska Lehmann, Rechts: Franka von Werden.

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterlesen …