Pianist David Fray sitzt mit zusammengefalteten händen an einem Tisch Pianist David Fray sitzt mit zusammengefalteten händen an einem Tisch
Foto: © Jean-Babtiste Millot
Pianist David Fray
01.06.2021
Stadtleben

Initiativkreis plant für die Zeit nach der Pandemie

Taschenlampenkonzert wie geplant am 18. September.
Pianist David Fray kommt später

Der Initiativkreis Mönchengladbach plant für die Zeit nach der Pandemie eine Reihe von Veranstaltungen. Das Taschenlampenkonzert der Berliner Band Rumpelstil geht am 18. September über die Open-Air-Bühne. Der französische Star-Pianist David Fray wird auf jeden Fall nach Mönchengladbach kommen. Der Termin hängt von der Entwicklung der Pandemie ab.

„Wir müssen wie alle anderen Veranstalter wegen der Pandemie immer wieder neu planen, aber eins ist klar: Bald geht es wieder los. Wir haben viele herausragende Veranstaltungen in der Pipeline“, sagt Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft. Der Schutz der Gesundheit der Zuschauer, Künstler und Nobelpreisträger habe absolute Priorität. „Es gab wegen der Pandemie keine Alternative dazu, die Veranstaltungen zu verschieben“, sagt der Geschäftsführer. Der Initiativkreis will nun so rasch wie möglich alle verschobenen Veranstaltungen nachholen. Ein erster Termin steht bereits fest.

Er putzt die Tasten mit einem blütenweißen Tuch, setzt sich statt auf einen Klavierhocker auf einen Stuhl mit Lehne und spielt in gebeugter Haltung wie der kanadische Pianist Glenn Gould. Der Franzose David Fray pendelt am Klavier zwischen leidenschaftlichem Sturm und Drang und träumerischer Versunkenheit. Für sein zuletzt für den 27. Mai 2021 geplantes Konzert wird es bald einen neuen Termin geben. „Wir werden im Zusammenspiel mit seinem Management einen Ausweichtermin in naher Zukunft finden und hoffen, dass die Pandemie es zulässt, dass dies schon im Herbst möglich ist“, sagt Schlipköter. Das Gastspiel Frays wird ein echtes Highlight im klassischen Konzertkalender der Stadt. Bereits gekaufte Karten sind für den neuen Termin gültig. Die Karteninhaber können sich den Preis aber auch erstatten lassen.

Das Taschenlampenkonzert im Park der Volksbank ist in diesem Jahr am 18. September. Die Berliner Band Rumpelstil, das ist Live-Musik für die ganze Familie, mal swingend, mal rockig, mal heimelig, mit selbstgeschriebenen Texten, mal albern und mal nachdenklich. Doch die wahren Stars sind nicht die Musiker auf der Bühne, es sind die Kinder mit ihren Taschenlampen, denn sie machen das Konzert im Park der Volksbank zu etwas ganz Besonderem. Die Kinder kommen mit Taschenlampen, Stirnlampen, Fahrradlampen, Leuchtstäben, selbstgebauten Lampen – kurzum: mit allem, was die hoffentlich laue Sommernacht erhellt, nachdem sich die Sonne verabschiedet hat.

Tickets gibt es noch unter www.adticket.de, Telefon 0180 6050400.